Mückenstecker

Mückenstecker - Welche sind die besten?

Wer kennt ihn nicht, den Moment wo man an einem lauen Sommerabend müde und erschöpft in die Federn sinkt und einfach nur schlafen möchte. Wie nervend, wenn dann ein leises aber beständiges Surren direkt am Kopf ertönt. Mit der Ruhe ist es dann vorbei und spätestens am nächsten Tag machen sich lästige juckende Mückenstiche am Körper bemerkbar. Das alles muss nicht sein. Der Mückenstecker ist eine Alternative zu Mückensprays & Co. und verspricht ruhige Nächte ohne Mücken und andere Insekten.

Doch sind anti Mückenstecker wirklich gut geeignet, um lästige Plagegeister in der Nacht wirkungsvoll zu vertreiben und einen verlässlichen Mückenschutz zu bieten? Wir haben den Test gemacht und stellen nachstehend unsere Favoriten vor. Dabei beantworten wir grundlegende Fragen zum jeweiligen Produkt und sagen, gegen welche Insekten das Modell sinnvoll ist und gehen auf Besonderheiten ein. In diesem Ratgeber geben wir auch Auskunft über die unterschiedlichen Funktionen sowie die Vor- und Nachteile verschiedener Mückenstecker.

Was ist ein Mückenstecker?

Ein Mückenstecker ist ein Insekten-Abwehrgerät von Stechinsekten für die Steckdose. Sämtliche Modelle lassen sich mittels des Steckers in eine herkömmliche Steckdose von 230 Volt anschließen. Je nach Modell wird durch den Mückenstecker entweder ein Duft freigesetzt oder Ultraschallwellen ausgesendet. Es gibt auch Varianten, die die Mücken mittels Licht anlocken oder die Tiere durch Elektroschocks nach Berührung töten.

Die meisten Leute verstehen jedoch unter einem Mückenstecker einen elektrischen Verdampfer, der übrigens eine sehr gute Erfolgsquote aufweist.

Welche Modelle von Mückensteckern gibt es?

Mückenstecker funktionieren auf zwei verschiedene Arten:

  • mit Ultraschall
  • mit Biozidverdampfer

Der Mückenstecker mit Ultraschall

Der Mückenstecker mit Ultraschall kommt ohne die Verwendung von Giftstoffen aus und eignet sich somit auch für Personen mit Atemwegserkrankungen, Schwangere und Kleinkinder.

Vorteile

Nachteile

Wir haben bisher noch keine Erfahrungen mit den Ultraschall-Mückensteckern sammeln können, werden diese aber noch testen. Aufgrund unserer umfangreichen Recherchen können wir die nachstehenden Ultraschall-Mückenstecker empfehlen:

Der Ultraschall-Mückenstecker von Adoric bietet Schutz gegen Mücken, Tigermücken, Motten, Stubenfliegen und Fruchtfliegen.

Er ist ein- und ausschaltbar und auch für das Kinderzimmer geeignet. Er besitzt eine hohe Wirksamkeit und kann auch bei geöffnetem Fenster verwendet werden.

Der Ultraschall-Mückenstecker von Eluto bietet Schutz gegen Mücken, Fliegen, Kakerlaken und Mäuse.

Es kann zwischen vier verschiedenen Modi, je nachdem vor welchem Tier man sich schützen möchte, gewählt werden.

Der Mückenstecker mit Biozidverdamper

Ein Mückenstecker mit Biozidverdampfer funktioniert entweder mittels eines flüssigen Wirkstoffs, der sich nachfüllen lässt oder mit auswechselbaren Plättchen, die in Giftstoff getränkt sind. Letztere Mückenstecker benötigen zur Freisetzung des Giftstoffs eine Wärmeplatte, die im Lieferumfang enthalten ist, damit der Wirkstoff durch die Freisetzung von Wärme aktiviert werden kann.

Achtung: Der Mückenstecker mit Biozidverdampfer sollte für Kinder unerreichbar sein, da der Wirkstoff giftig ist!

Zu beachten ist, dass die enthaltenen Pestizide gesundheitsschädlich sein können, weshalb ein Einsatz im Kinderzimmer nicht anzuraten ist. Darüber hinaus sollten Schwangere oder Allergiker lieber zu alternativen Mückenabwehrmitteln greifen. Hier kann beispielsweise ein Moskitonetz über dem Bett hilfreich sein. Nicht nur für Mücken kann das freigesetzte Gift tödlich sein, sondern auch für andere Insekten, was man beim Kauf beachten sollte, wenn man die Mücken umweltfreundlich aus dem Schlafzimmer fernhalten möchte. Der Wirkungsbereich des Biozidverdampfers ist mit ca. 20 Quadratmetern verhältnismäßig klein. Preislich muss man bei diesen Modellen nicht tief in die Tasche greifen, allerdings sind die Folgekosten für Nachfüllpackungen verhältnismäßig hoch, da ein Nachfüllpack nur 45 Tage hält.

Vorteile

Nachteile

Unser Tipp: Bestehen bei Erwachsenen oder Kindern gegenüber bestimmten Wirkstoffen Allergien oder Atemwegserkrankungen, muss dies beim Kauf von Mückenstern berücksichtigt werden. Hierzu gibt es bereits Warnungen vom Verbraucherportal Stiftung Warentest.

Wir haben bereits gute Erfahrungen mit diesen beiden Mückensteckern zum Nachfüllen gemacht:

5x Raid Mücken Stecker und Nachfüller für ca. 45 Nächte Mückenfrei
  • Raid Mücken-Stecker bietet Ihnen Schutz, den Sie vor lästigen Mücken für einen erholsamen Schlaf benötigen
  • Effektiv auch bei Beleuchtung und leicht geöffnetem Fenster
  • Wirkt sogar gegen nicht direkt sichtbare Mücken
  • Schützt einen Raum von bis zu 30m³
  • Inhalt je: ein Nachfüller & ein Stecker

Der Raid Mückenstecker bietet als elektrischer Verdampfer eine schnelle und lange Wirkung. Im Lieferumfang sind 5 Stecker mit Nachfüller enthalten, wobei ein Nachfüller 45 Nächste á 8 Stunden hält. Dieser Mückenstecker schützt gegen Mücken und Tigermücken, auch bei leicht geöffnetem Fenster. Der Hersteller gibt den Stromverbrauch mit weniger als 4 Wattstunden an.

Der Stecker hat einen Wirkungsbereich von 30 Quadratmetern. Ein Ein- und Ausschalter ist nicht vorhanden, so dass der Stecker bei Nichtgebrauch aus der Steckdose entfernt werden muss. Laut Herstellerangaben ist der Duft für Menschen nicht wahrnehmbar. Durch den Duft werden die Mücken nicht getötet, sondern lediglich vertrieben. Das funktioniert auch, wenn die Mücken bereits im Raum sind. Der Raid Mückenstecker kann auch verwendet werden, wenn Hunde im Haus leben.

Angebot
Nexa Lotte Insektenschutz 3-in-1 Starterpack, Mückenstecker, Elektroverdampfer gegen fliegende Insekten, Gerät+Flasche
  • Ein Gerät mit einem Wirkstoff-Fläschchen reicht für einen Raum von bis zu 15 m2 Fläche (= übliche Schlafzimmergröße)
  • Bekämpft Stechmücken, Motten und Fliegen (auch Frucht-/Essigfliegen) sowie Gelsen (auch Tigermücken)
  • Wirkt geruchslos bis zu 45 Nächte
  • Modernes, attraktives Stecker-Design - Einfache Handhabung durch Ein- und Ausschalter mit Kontrollleuchte
  • Nur bei Bedarf zur Abwehr von fliegenden Insekten am Abend und in der Nacht anwenden, Dauerbelastung in nicht oder schwach belüfteten Räumen vermeiden

Der Nexa Lotte Mückenstecker wirkt als elektrischer Verdampfer gegen Mücken, Tigermücken, Fliegen und Motten und beinhaltet im Lieferumfang ein praktisches Set mit Gerät und einem Fläschchen Wirkstoff für 45 Nächte. Laut Hersteller bietet der Stecker einen geruchlosen und gezielten Schutz und kann im Wohnzimmer, im Schlafzimmer und auch in der Küche und im Wohnwagen zum Einsatz kommen.

Dieser Mückenstecker von Nexa Lotte ist praktisch in der Handhabung, da ein Ein- und Ausschalter vorhanden ist, so dass das Gerät bei Nichtgebraucht in der Steckdose bleiben kann. Der elektrische Verdampfer erfüllt seinen Zweck sogar bei leicht geöffnetem Fenster, verhindert das Hereinkommen von Mücken und hat eine stechhemmende Wirkung auf bereits im Raum herumschwirrende Insekten. Die Insekten werden durch den Wirkstoff Transfluthrin nicht getötet, es wirkt lediglich stechhemmend.

Wie funktioniert ein Mückenstecker?

Die Funktionsweise eins Mückensteckers ist abhängig von der jeweiligen Art. Bei einem Elektroverdampfer muss die Flüssigkeit oder das Plättchen mit dem Stecker verbunden werden. Drückt man den Einschalter, fließt der Strom in das Gerät, welches daraufhin warm wird. Dadurch wird das im Fläschchen oder in den Plättchen enthaltene Insektengift erhitzt und als kleine Tröpfchen in die Umgebungsluft abgegeben. Die Mücken werden durch den Duft zunächst geschwächt, wodurch eine stechhemmende Wirkung eintritt. Bei längerem Aufenthalt der Mücke in der Nähe des Steckers wirkt das Gift tödlich, was sie jedoch durch eine Flucht zu umgehen versuchen wird.

Bei einem Gerät mit Ultraschall werden die Frequenzen durch den Strom aus der Steckdose ausgesendet. Die Töne befinden sich dabei im Ultraschall- bzw. Hochfrequenzbereich und sind daher für den Menschen nicht zu hören. Die weiblichen Stechmücken (denn nur diese sind hungrig auf unser Blut) nehmen den Schall wahr und halten ihn irrtümlich für ein paarungswilliges Männchen. Und genau das soll die Weibchen zur sofortigen Flucht veranlassen. Was in der Theorie logisch klingt, geht in der Praxis jedoch leider nicht verlässlich auf.

Gegen welche Tiere wirkt ein Mückenstecker?

Ein Mückenstecker bietet je nach Modell Hilfe gegen Mücken und Insekten sowie gegen kleine Säugetiere. Der Elektroverdampfer hilft gegen viele Arten von Mücken, so etwa gegen die in Deutschland weit verbreitete Stechmücke und sogar gegen die gefährlichen Tigermücken, die das Dengue-Fieber übertragen können. Außerdem wirkt er noch gegen die lästige Stubenfliege und Obstfliegen.

Ultraschall-Geräte können je nach Frequenz sogar Mäuse, Ratten oder Mader vertreiben.

Stellen Mückenstecker eine Gesundheitsgefahr für Menschen dar?

Pauschal lässt sich die Frage nicht beantworten, da es an Studien für eine gesundheitsschädigende Wirkung fehlt. Allerdings können Mückenstecker, die auf Basis von Pestiziden arbeiten, nicht gänzlich ungefährlich sein, da das Gift immerhin die ganze Nacht über die Luft eingeatmet wird.

Darüber hinaus bestehen Warnungen seitens der Stiftung Warentest für Schwangere, Kinder und Allergiker.

Ultraschall-Stecker sind hingegen bedenkenlos.

Sind Mückenstecker auch für das Kinderzimmer geeignet?

Biozidverdampfer sollten auf keinen Fall im Kinderzimmer verwendet werden, um die Gefahr von Gesundheitsschäden für das Kind auszuschließen. Ein Ultraschall-Stecker darf zwar bedenkenlos im Zimmer benutzt werden, jedoch ist die Wirksamkeit nicht sehr hoch.

Gute Alternativen bieten hier ätherische Öle, Mückenarmbänder, Moskitonetze oder Fliegengitter vor dem Fenster.

Sind Mückenstecker gefährlich für Haustiere?

Wer Haustiere in seiner Wohnung hält, sollte vor dem Kauf eines Elektroverdampfers auf die Angaben des Herstellers achten, ob das entsprechende Modell für das jeweilige Haustier geeignet ist. Gänzlich unbedenklich ist der Einsatz von Ultraschall-Geräten im Haushalt.

Wie teuer sind Mückenstecker?

Wieviel Geld man für einen Mückenstecker ausgeben möchte, hängt ganz von den persönlichen Vorstellungen und dem Budget ab. Und so kann man einen günstigen Mückenstecker schon ab 4 Euro erwerben oder ein teureres Modell für bis zu 20 Euro.

Bei welchen Herstellen finde ich gute Mückenstecker?

Es gibt diverse Hersteller von wirkungsvollen Geräten, die schon seit langer Zeit auf dem Mark existieren und sich auf Mückenabwehr spezialisiert haben. Daneben finden sich natürlich auch immer sogenannte Mitläufer-Unternehmen, deren Produkte jedoch eher unzuverlässig sind. Die nachfolgenden Hersteller können als zuverlässig angesehen werden:

  • Nexa Lotte
  • Raid
  • Adoric
  • Delicia
  • Gardigo

Bei Mückenschutzprodukten dieser genannten Hersteller kann man von einer zuverlässigen Mückenabwehr ausgehen. Darüber hinaus gibt es noch andere Unternehmen, die wirkungsvolle Produkte gegen Mücken herstellen. Wir empfehlen daher, sich vor dem Kauf über den Hersteller und das Produkt zu informieren und dabei Kundenbewertungen zu Rate zu ziehen.

Was muss man beim Kauf von Mückensteckern beachten?

Wer beim Kampf gegen lästige Blutsauger auf den Einsatz von Mückensteckern setzt, sollte sich vor dem Kauf über folgende Kriterien Gedanken machen:

Welche Mückenstecker-Art soll es sein?

Ob es ein Elektroverdampfer oder ein Ultraschall-Stecker sein soll, beide Modelle haben ihre Vor- und Nachteile. Mit dem Biozidverdampfer haben Mücken im Schlafzimmer keine Chance und juckende Mückenstiche gehören der Vergangenheit an. Allerdings ist diese Variante gesundheitlich nicht ganz unbedenklich und nicht für jeden geeignet.

Bei Ultraschall-Geräten ist die Wirkung nicht einwandfrei nachgewiesen, jedoch wird hier auf giftige Chemikalien verzichtet.

Letztendlich muss man überlegen, worauf man den Fokus legen möchte und welches Modell für einen Infrage kommt. Für Allergiker, Schwangere und Kinder scheiden Elektroverdampfer beispielsweise aus.

Wo soll der Mückenstecker zum Einsatz kommen?

Um das richtige Modell auszuwählen, muss vorher klar sein, wo das Gerät zum Einsatz kommen soll und ob die Wirkung hierfür ausreichend ist. Möchte man eine mückenfreie Terrasse haben, so nützt ein Biozidverdampfer wenig. Befindet sich die Steckdose in unmittelbarer Nähe, kann ein Ultraschall-Stecker eine Möglichkeit zur Mückenabwehr sein.

Für einen wirkungsvollen Schutz in einem bestimmten Raum ist der Wirkungsbereich des Mückensteckers ausschlaggebend. Wer mit einem Verdampfer arbeitet, muss beachten, dass bei einer Raumgröße von über 20 Quadratmetern ein weiterer Stecker nötig wird.

Wie ist die Handhabung?

Wenn ein Verdampfer bevorzugt wird, muss überlegt werden, ob man lieber mit Flüssigkeit oder mit Plättchen arbeiten möchte. Die Fläschchen mit der Flüssigkeit reichen häufig bis zu 45 Nächte, sind nachfüllbar und daher gut für den täglichen Gebrauch im Schlafzimmer geeignet. Plättchen dagegen halten nur 8 bis 10 Stunden, so dass diese täglich ausgetauscht werden müssen. Sinnvoll sind die Plättchen daher nur in wenig benutzten Räumen.

Es gibt Mückenstecker mit praktischem Ein- und Ausschalter, so dass der Stecker bei Nichtgebrauch nicht aus der Steckdose entfernt werden muss. Einige Stecker haben ein Kontrolllämpchen, welches bei einem Ultraschall-Stecker auch als Nachtlicht im Kinderzimmer eingesetzt werden kann, so dass das Kind nachts eine Orientierungshilfe hat.

Was ist im Lieferumfang enthalten?

Es ist immer wichtig zu schauen, was genau im Lieferumfang enthalten ist – besonders bei Verdampfern. Hier spielen die Nachfüllpackungen eine wichtige Rolle. Oft lohnt sich der Kauf eines Biozidverdampfers, bei dem bereits einige Nachfüllpackungen in Form von Plättchen oder Flüssigkeit enthalten ist. Wir empfehlen, sich vor dem Kauf Gedanken darüber zu machen, wie viele Nachfüller im Jahr benötigt werden und daraufhin verschiedene Angebote zu vergleichen. So kann man die ungefähren Kosten pro Jahr ermitteln.

Achtung: Bei der Berechnung der Kosten nicht vergessen, dass alle Mückenstecker den Stromverbrauch erhöhen!